Krokodil in der Ruhr

Ja, das Bild oben sieht schon recht gefährlich aus. Es zeigt aber nicht Kai, den Kaimanen im Kemnader See, und auch nicht die am 4. Juli 2010 bei Bochum-Dahlhausen gesichteten zwei Krokodile. Ich hatte dazu getwittert, weil sich folgendes ereignet hatte:

Anlässlich des us-amerikanischen Nationalfeiertags war ich auf einem Picknick in den Ruhrauen in Dahlhausen. Da liefen am Nachmittag ein paar Jungs herum und erzählten einigen, dass die Polizei sie aufgefordert habe, mit dem Schlauchboot aus dem Wasser zu kommen, da ein Krokodil gesichtet worden sei. Das gab einiges an Rätselraten auf. Später wurde dann aber wieder gebadet. In der Zwischenzeit fuhr ein Polizeiwagen am Ufer entlang, dann später zwei berittene Polizeibeamtinnen. Aber die sind auch mal so da. Das war’s.

Der NDR hält einen netten Bericht zu Kai, dem Kaimanen im Kemnader See, bereit. Der verschweigt auch nicht die Zweifel an den bisherigen Sichtungen. Und natürlich findet sich einiges dazu auf DerWesten.de

Sollte jemand einen weißen Wal am Ruhrufer gesichtet haben, so kann das durchaus ich gewesen sein, der sich auf seiner Decke einige Stunden rekelte.

Ein Gedanke zu „Krokodil in der Ruhr“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.