Mit der Bogie-Bahn durch Bochum und Herne

Kennen Sie die Bogie-Bahn? Das ist dieser Gesellschaftszug der Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahn AG. Irgendwann war mir mal aufgefallen, dass die Straßenbahnstrecken in Meterspur durch alle Teile meines Landtagswahlkreises 109 (Wattenscheid, Eickel, Bochum) führen. Und zudem setze ich mich für eine andere Politik beim Nahverkehr im Ruhrgebiet ein. Wir brauchen mehr Kooperation, weniger Gesellschaften. Kooperationen (z.B. KöR) reichen nicht. Die Fusion der Gesellschaften der Städte Oberhausen, Mülheim an der Ruhr, Essen und Duisburg ist der richtige Weg. Die Verknüpfungen der Teilnetze untereinander müssen besser werden, denn sie sind in den einzelnen Städte noch immer allein auf einen zentralen Punkt ausgerichtet – meist den Hauptbahnhof. Und so könnte ich einem fort schreiben.

So freue ich mich auf Einladung der JU Bochum und der JU Herne am kommenden Samstag nach der Wahlkampferöffnung in Oberhausen an einer geselligen Straßenbahnfahrt teilzunehmen. Die vorgenannten Themen werde ich da sicher ansprechen können. Vielleicht sogar eine Vision für die Metropole Ruhr schildern können. Und dazu gehört sich auch der RRX.

Achja, nach der Bogie-Bahn kommt am 10.04. noch ne Aktion.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.