Strecke des alten Orient-Express Paris-Budapest

Pro Stuttgart 21 – Aufruf zur Kundgebung in Bochum

Da habe ich wohl einige erzürnt mit meinem Plan in Bochum für den Bau von Stuttgart21 zu demonstrieren. Als Beleg nehme ich die weit über 100 Kommentare zu einem Interview, dass ich Corinna Weiß von DerWesten gab, aber auch auf den Ruhrbaronen. Das erfreut mich und ich halte weiter daran fest, dass ich meine Meinung für die Umsetzung von S21 aus unterschiedlichen Gründen haben, sie vortragen, dafür werben und auch demonstrieren darf. Und ich bedanke mich bei allen Mitstreiter.
Am Freitag wurde die Genehmigung nach dem Versammlungsgesetz von der Kreispolizeibehörde Bochum erteilt und mir der korrigierte Aufruf zur Kundgebung als Flugblatt zuging, das sich hier als PDF-Dokument herunterladen lässt. Und so sieht der Aufruf aus:

Stuttgart 21 (S21) bezeichnet ein Bauprojekt zur Neuordnung des Eisenbahnknotens Stuttgarter Hauptbahnhof verbunden mit dem Neubau einer deutlich schnelleren Eisenbahnstrecke nach Ulm und damit weiter nach München. Das Projektpaket ist Teil einer europäischen Hochgeschwindigkeitsstrecke Paris-München-Wien-Bratislava/Budapest, die früher einmal zum sogenannten Orient-Express gehörte. Die Fahrzeiten Stuttgart-Ulm/München verkürzen sich um fast eine halbe Stunde, auf der europäischen Gesamtstrecke werden es schließlich vier Stunden reiner Fahrtzeit gegenüber heute sein.

Rund 15 Jahren wurde an den Bauabschnitten geplant. Öffentlichkeit und Bürger wurden wie bei Planungen üblich und vorgesehen beteiligt. Erfolgte Raumordnungs- und Planfeststellungsverfahren mündeten 2006 in einen Realisierungsbeschluss des Landtags. Seit Baubeginn 2010 kommt es zu erheblichen Protesten und Auseinandersetzungen um das Projekt – nicht nur in Stuttgart und Umgebung.

Zu einer Kundgebung für die Realisierung von S21 ist hiermit aufgerufen.
Donnerstag, den 21. Oktober 2010 um 16.30 Uhr (bis 18 Uhr)
auf dem Kurt-Schumacher-Platz vor dem Hauptbahnhof Bochum

Die Signale, die von der Kundgebung ausgehen sollen:

  • Großprojekte müssen in Deutschland möglich sein.
  • Bessere Bahnverbindungen für Deutschland & Europa.
  • Demokratie mit friedlicher Streitkultur.
  • Bürgerbeteiligung bei Planungen.

Wer diese Ziele teilt, ist herzlich eingeladen, sich an der Kundgebung zu beteiligen. Den Anweisungen der Ordner ist Folge zu leisten.

Für weitere Informationen, Beiträge zum Programm der Kundgebung, Grußworte und so weiter wenden Sie sich bitte an den Veranstalter Dirk Schmidt (02327/404550). ViSdP: Dirk Schmidt, Isenbrockstr. 57, 44867 Bochum


Grafiken: S. Kotalla

Ein Gedanke zu „Pro Stuttgart 21 – Aufruf zur Kundgebung in Bochum“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.