Wir lesen und diskutieren Sarrazin, öffentlich

Immer wieder bin ich überrascht, wer so alles „Deutschland schafft sich ab“ von Thilo Sarrazin liest. Sehr unterschiedliche Leute sind darunter. Da viele darunter sehr beschäftigt sind, kann man sich gleich darüber unterhalten, bis zu welchem Kapitel man bereits gekommen ist: „Ich bin erst in Kapitel 7.“ Und dann wünschte man sich, man hätte die Zeit ein wenig über das Buch zu sprechen – hat sie aber nicht.

Wer ist man? Wir sind man, u. a. Christiane Kutz und Dirk Schmidt. Und daher laden wir beiden am Dienstag, den 26. Oktober 2010 um 19.00 Uhr ins Kolpinghaus Bochum-Mitte an der Maximilian-Kolbe-Straße ein. Wir beiden werden je zwei von uns ausgesuchte Abschnitte aus Thilo Sarrazins Buch vorlesen, kurz kommentieren und zur Diskussion stellen. So der Plan.

Uns ist klar, dass Thilo Sarrazin Mitglied einer anderen Partei ist – nämlich der SPD. Da das Buch jedoch ein großes mediales Echo gefunden hat und Politik in Deutschland beeinflusst hat, ja sogar noch beeinflusst, sollten nicht nur Sarrazins Parteigenossen darüber reden.

Mit dem Vorlesen kurzer, ausgewählter Abschnitte wollen wir das Geschriebene nochmals in Erinnerung rufen und auch denjenigen eine Teilnahme ermöglichen, die sich für das Buch oder die Diskussion darüber interessieren ohne es bisher oder bis dahin gelesen zu haben.

Eine schriftliche Einladung wird es nicht geben, nur Emails und Ankündigungen im Internet. Jeder Interessierte ist herzlich eingeladen.

Achtung! Die Veranstaltung steht noch unter dem Vorbehalt, dass wir die Genehmigung für den Lesungsteil vom Verlag bzw. Autor erhalten. Ich denke, dass wir die brauchen.

Christiane Kutz ist übrigens Mitglied der Bezirksvertretung Bochum-Ost und mit mir Mitglied im Vorstand der CDU Bochum.

Ein Gedanke zu „Wir lesen und diskutieren Sarrazin, öffentlich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.