3 Filme zu Fukushima und Tschernobyl

Bei Recherchen in den internationalen Weiten des Internets zum Reaktorunglück in Fukushima bin ich auf meiner Meinung sehr interessante Videos gestoßen, die auch sehr unterschiedlich sind. Hier die drei Filmempfehlungen:

Vom dem ehemaligen japanischen Kampfsportler und Künstler Genki Sudo fand ich in einem kanadischen Blog ein Musikvideo seiner Gruppe WORLD ORDER mit der Bemerkung, dass der Autor es mit Blick auf den Nuklarunfall in Fukushima merkwürdig fand. Der Song gehört zum Album(?) WE ALL ARE ONE.
http://ww.youtube.com/watch?v=r-qhj3sJ5qs

Dann fand ich diese Video, japanisch mit englischen Untertiteln, wie die Reaktorunfälle in Fukushima erklärt werden. Für Kinder? Typisch japanisch? Sehen die Japaner die Welt anders?

Und dann ein Bericht, wie mit dem zweiten/dritten Sarkophag verfahren wird, der über den havarierten Reaktorblock in Tschernobyl errichtet werden soll. So was stellt immer noch eine Möglichkeit für Fukushima dar: Biel Sand, Blei, Lehm darauf, mit Beton zubissen. Allerdings liegen die Reaktoren dort am direkt am Meer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.