Foto von AllzweckJack (photocase.de)

Keine RuhrOlympiade 2011, kein RuhrMarathon 2011 und jetzt auch ‚Kein RuhrMarathon 2012‘

„Wie kann das Ruhrgebiet seine Position als Sporthochburg verteidigen oder gar ausbauen? Und wie können hochkarätige Sportveranstaltungen das Image der Metropole Ruhr nachhaltig verändern?“ (Pressemitteilung zum 5. Sportforum Ruhr, 29.01.2010)

Diese Fragestellungen floßen auch in die Erstellung des kläglichen Masterplans Sport des Regionalverbands Ruhr (RVR) ein. Das Ergebnis, das dann da im Juni 2011 vorlag, war kläglich. Wenigstens sollten die Formate von RuhrOlympiade und RuhrMarathon fortgeführt werden. Die RuhrOlympiade ist eine Veranstaltung unter Federführung des RVR, beim RuhrMarathon ist er nur in geringem Umfang Sponsor und vor allem ideeller Unterstützer geworden.

Foto von AllzweckJack (photocase.de)
Barfuß
Aber das Wenige, wird noch weniger. Wie in der heutigen Sitzung des Ausschusses für Kultur und Sport des Regionalverbands Ruhr bekannt gegeben wurde, hat der Veranstalter wider Erwarten den Marathon auch für 2012 abgesagt. Vermutlich hat sich das Konzept nicht wirtschaftlich darstellen lassen. Dennoch: Schade!

Das vervollständigt das Bild sterbender Sportveranstaltungen. Keine RuhrOlympiade, kein RuhrMarathon in 2011. Jetzt auch 2012?!? Wann war noch der letzte RuhrMarathon?


Foto: Barfuß von AllzweckJack / photocase.de

2 Gedanken zu „Keine RuhrOlympiade 2011, kein RuhrMarathon 2011 und jetzt auch ‚Kein RuhrMarathon 2012‘“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.