Bochumer Tutehorn: Hieronymus Jobs bei der Arbeit als Nachtwächter

Bochumer Tutehorn (05.12.2014)

Lokalnachrichten aus Bochum und Wattenscheid
Der letzte OPEL: … ist im Werk in Laer vom Band gelaufen. Das Werk schließt jetzt endgültig. Ich spare mir Links zu einer Vielzahl an Berichten und beschränke mich auf eine historische Rückschau des Journalisten Kai Rüsberg mit dem Titel: „Wie polnische F16 Opel Bochum abschossen“ – Ansonsten dreht sich alles um den Förderbescheid von 32,6 Mio. €, mit dem das Land die Umwandlung der Flächen fördern will, und um den „drohenden“ Denkmalschutz für das Opel-Verwaltungsgebäude am Werk 1. (Ruhrnalist, CDU, SPD)

Deutsche Annington: Der Zusammenschluss der beiden Immobilienfirmen Deutsche Annington mit Sitz in Altenbochum und Gagfah mit Sitz in Mülheim an der Ruhr hat Spekulationen über den Firmensitz ausgelöst. (Ruhrbarone, DerWesten) Ein Mitarbeiter der Annington zu mir: „Quatsch!“

Schulsanierung: Für 13,6 Mio. € ist das aus dem Jahr 1964 stammende Gebäude der Hans-Böckler-Realschule saniert worden. Geld kommt u. a. aus der Schulpauschale des Landes. (DerWesten)

Kindergärten: In Bochum steigen die nach Einkommen gestaffelten Elternbeiträge im kommenden Jahr um 5 %. Laut Landesvorgaben soll der Beitrag der Eltern 19 % der Betriebskosten decken; in Bochum sind es 13,75 %. (DerWesten)

Motorradclub: Die drei in Bochum vertretenen Chapter der Freeway Riders wehren sich gegen den Vorwurf, Unterstützer der Bandidos zu sein. (DerWesten)

Sportplatz Dickebank: Der Kunstrasen für den Fußballverein SW 08 an der Dickebankstraße, der durch Wirtschafsförderung mit der Erweiterung einer Großbäckerei möglich wird, erfreut nicht alle Anwohner. Unter anderem wird Lärm befüchtet. (DerWesten)

Zeche Holland: Es geht weiter mit dem Erhalt des Turms der Zeche Holland in Leithe. Mit Landesförderung wird jetzt zunächst die Schachthalle ab Januar 2015 abgerissen. (DerWesten)

Dreharbeiten: An der Bergstraße in Grumme kommt es in der kommenden Woche zu Halteverboten. Grund sind Dreharbeiten. (BO)

Fahrzeugbestand: 215.792 Fahrzeuge sind in Bochum zugelassen, 195 mehr als Ende Oktober. In Bochum fahren seit November 8.207 Fahrzeuge mit Wattenscheider Kennzeichen, ein Plus von 167. Die Anzahl der Elektrofahrzeuge erhöhte sich um vier auf nun 98. (BO)

Ruhtriennale: Die Spielzeit der Ruhrtriennale 2015 (14.8.-26.9.) endet mit Richard Wagners „Rheingold“. Die Premiere – inszeniert vom neuen Intendanten Johan Simons – erfolgt am 12.9. in der Jahrhunderthalle. (IDR)

Musik: Unter dem Titel „Mein Traum ist länger als die Nacht“ gestalten die Bochumer Symphoniker zusammen mit dem Pop-Duo „2Raumwohnung“ zwei Konzertabende. Am 11. und 12. Dezember spielen sie im Audimax der Ruhr-Universität Bochum Gustav Mahlers Symphonie Nummer 5. Eingeflochten darin erklingen Songs der Band, darunter auch neue, eigens für dieses Konzert entstandene. (IDR)

Schulessen: Die Eltern müssten sich aber darauf verlassen können, dass ihre Kinder mit vernünftiger und ausgewogener Kost versorgt werden. Deshalb sei erforderlich, dass seitens der Stadt ein einheitlicher Qualitätsstandard unter Beachtung der Empfehlungen der DGE beim Schulessen sichergestellt werde.

VfL Bochum: Am Freitagabend besucht den VfL Bochum im heimischen Stadion mit dem FC. St. Pauli der Letztplatzierte der 2. Fußballbundesliga. Möge er drei Punkte dem unter Druck stehenden VfL mitbringen. (DerWesten, VfL)

Verkaufsoffener Sonntag: Nach Wattenscheid zum Adventmarkt am letzten Wochenende ist jetzt die Bochumer Innenstdt dran. Am Sonntag sind zwischen 13 und 18 Uhr die Läden anlässlich des laufenden Weihnachtsmarkts geöffnet. (BO-Marketing)

Ausgezeichnet: Das Service-Center der Knappschaft ist von der Computerzeitschrift CHIP für seine Servicequalität mit „sehr gut“ ausgezeichnet worden. (Knappschaft)

Einbruch: In den Polizeiberichten tritt der Bewohner eines Einfamilienhauses in Höntrop hervor. Nach einer Sitzung in seiner Gartensauna musste er Einbrecher vertreiben. (POL-BO)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.