Bochumer Tutehorn: Hieronymus Jobs bei der Arbeit als Nachtwächter

Bochumer Tutehorn 02.11.2014

Nachrichten aus Bochum & Wattenscheid

Bochumer Tutehorn: Hieronymus Jobs bei der Arbeit als NachtwächterStahlbildhauer Richard Serra feiert seinen 70. Geburtstag, dazu gibt es viel Rückschauen über sein Werk, zum Beispiel bei der Osnabrücker Zeitung von Kultur-Redakteur Stefan Lüddemann, aber auch in englischer Sprache mit vielen Bildern bei der Deutschen Welle von Anne-Sophe Brändlin. Natürlich fehlt auch nirgends sein 100 Tonnen Terminal, das „Rostding am Ostring“.

Die Ruhr-Universität hat die Facharbeiten von 14 Oberstüflern aus der Region ausgezeichnet. Die Themen der als herausragend bewerteten Arbeiten in fünf Bereichen reichen von der Fragestellung „Die Honigbiene im Winter“ bis hin zur „Untersuchung des Wachstums von Brotschimmel in Abhängigkeit von der Salzkonzentration“.

Landesumweltministerin Barabra Steffens erhielt bei einem Informationsgespräch mit Klinkvertretern in Bochum ein Exemplar des Buchs „Der alte Mensch im Krankenhaus“. Sieben katholische Krankenhausunternehmen im Ruhrgebiet haben das Geriatrienetz Ruhrbistum im Frühjahr gemeinsam mit dem Klinikverbund Kosmas und Damian gegründet, um die Rahmenvorgaben des Krankenhausplans NRW 2015 mit Leben zu füllen.

Eröffnet wurde mit „Sparsha – Berührung der Sinne“ eine Ausstellung zur indischen Gegenwartskunst im Bochumer Kunstmuseum.

Der VfL hat zuhause 0:3 gegen den TSV 1860 München – den bis dahin Tabellenletzten der 2. Bundesliga – vor 15.607 Zuschauern verloren.
Der Vorstand des VfL entzieht nach einem Bericht Stefan Laurins auf ruhrbarone.de der sogenannten „Brigade Bochum“ den Status als Fanclub, der einige Vorteile bietet, zum Beispiel beim Kartenvorverkauf. Grund sei die Beteiligung der Gruppe an und Koordination für die Kölner Hooligan-Randale.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.