Bayerische Brotzeit

Oktoberfest – Ein deutscher Trend, aber warum?

Das Münchener Oktoberfest findet im September statt und endet mit dem Tag der Deutschen Einheit bzw. dem Wochenende mit diesem 3. Oktober.  Es ist nur eines der herbstlichen Bierfeste. In Stuttgart gibt es die Cannstadter Wasn. Beide zeichnen sich für mich durch bierseelige Feiern mit Musik, Speis und Trank in einem Festzelt aus – dem Bierzelt.

Trend zu herbstlichen, bierseeligen Veranstaltungen

Mittlerweile sehe ich einen starken Trend zu diesem Veranstaltungsformat überall in Deutschland. Im Sauerland feiern zahlreiche Schützenvereine ein Oktoberfest, es gibt zentrale Veranstaltungen (z. B. Schmallenberg) und auch in den Städten gibt es das Veranstaltungsformat. Es sieht für mich nach einem langsam gewachsenen,  noch wachsenden und starken Trend aus.

In Xanten wird dieses Jahr das 16. Oktoberfest gefeiert. An mehreren  Oktoberabenden füllen mehr als 4500 Leute das Festzelt und sorgen für gute Einnahmen der im kommunalen Besitz befindlichen Freizeitgesellschaft Xanten mbH. Das schreibe ich mal, weil es mir etwas bedenklich scheint, dass inzwischen eine Gesellschaft im Eigentum von Regionalverband Ruhr, Kreis Wesel und Stadt Xanten zu einem der größten, vermutlich sogar dem größten Bierlieferanten am Niederrhein geworden ist. Aber auch anders wo, wird so gefeiert, zum Beispiel beim Oktoberfest im Revierpark Wischlingen. Und das sind alles nur de Spitzenveranstaltungen. Es gibt eine Vielzahl kleinerer Veranstaltungen. Einfach den Namen einer Stadt und das Wort „Oktoberfest“ zusammen googlen. Auffällig ist für mich, dass dazu immer der bayerische, weiß-blau Stil gehört.

Drei Fragen beschäftigen mich: Wieso gibt es diesen Trend zu Oktoberfesten in dieser Form, weshalb hat dieses Veranstaltungsformat starken Zulauf und weshalb dominiert Weiß-Blau?

Ich weiß die Antworten nicht und versuche es mal mit Überlegungen dazu. Hat jemand Anregungen für mich?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.