Wahlgewinner in Wattenscheid: Der Hollandturm

Die Kommunalwahlen in Wattenscheid am morgigen Sonntag haben bereits einen Gewinner: Das Fördergerüst der Zeche Holland. Die meisten maßgeblichen Partei und Gruppierungen stellen den Erhalt des Fördergerüsts in den Vordergrund, ja auf Plakate, auf Flugblätter usw.

Fördergerüst der Zeche Holland, Wattenscheid
Fördergerüst der Zeche Holland, Wattenscheid

Eine Übersicht:

  • SPD-Großplakate zeigen SPD-Logo mit Wattenscheider Wappen und Fördergerüst.
  • FDP wirbt mit Bild des Hollandturms auf der Titelseiter eine Faltblattes.
  • CDU sagt was im Bezirksprogramm dazu und in Lautsprecherdurchsagen.
  • UWG fordert den unbedingten Erhalt im Wahlprogramm.

CDU-Bürgermeister kümmerte sich um Turm der Zeche Holland

Das Thema ist identitätsstiftend in Wattenscheid, aber lässt sich daran ein Unterschied zwischen den Parteien ausmachen? Vielleicht ein wenig, aber bestimmt kein Alleinstellungsmerkmal für eine Partei. Retrospektiv steht die CDU ganz gut dar, da Bezirksbürgermeister Hans Balbach (CDU) von Anfang an für den Erhalt des Turms gekämpft hat. Andere Parteien haben da erst eingelenkt, als der Erhalt aus der Bevölkerung gefordert wurde.

Sei’s drum. Gelobt sei, was den Turm erhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.