Initiative: ADFC-VRR-Faltrad

Die Gremien des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) beraten derzeit eine Kooperation mit dem ADFC über ein Faltrad. Falträder dürfen zusammengefaltet ohne Mehrkosten im Nahverkehr mitgeführt werden. Bei der Aktion sollen Falträder vergünstigt an Nutzer abgegeben werden. Dazu die VRR-Verwaltung:

Aktuell wird das Projekt bereits in zehn Städten/Regionen in Deutschland umgesetzt. Die
Erfahrungen sind positiv, das Projekt wird unter Image-Aspekten gesehen, die Medienwirksamkeit
war gut. Es ist bei keinem der angefragten Verbünde zu Kapazitätsengpässen durch
die Falträder oder Kundenbeschwerden gekommen.

Das Video stammt aus einer Hamburger (HVV) Kampagne dazu.

Die Beschlussvorlage für die Gremien des VRR führt aus, dass eine Förderung von Fahrrädern nur eingeschränkt möglich ist, da es sich beim Fahrradverkehr um Individualverkehr handelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.