HelloFresh – Teures Fresspaket für Hipster

Einkaufen wird immer mehr zum Online-Shopping. Bei Lebensmitteln stellt das aber immer noch eine Herausforderung dar – für potentielle Käufer und Verkäufer. So haben wir schon verschiedene Konzepte diskutiert und einiges ausprobiert. Angefangen hat das mal mit der Entwicklung eines Speiseplans für eine Woche und Ideen, alles für eine Woche in einem Paket zu bekommen. Jetzt kam mit einer Amazon-Lieferung auch eine Gutschein über 20 € für den Lieferdienst HelloFresh. Das schien zunächst eine erste Lieferung preislich zu halbieren. Also haben wir den Test gewagt.

POSITIV

Screenshot HelloFresh: Bestellvorgang
Screenshot HelloFresh: Bestellvorgang

Die Internetseite von HelloFresh ist gut gestaltet und so war das Bestellen ein Klacks. Allerdings stellte sich heraus, dass es sich um ein Abonnement von Lieferungen handelt. Diese können unter anderem beliebig unterbrochen werden, der Dienst ist recht flexibel. Und für uns war es auch möglich einen abendlichen Liefertermin zu bekommen, so dass wir bei Paketankunft auch sicher zuhause sind. Ansonsten kann das Paket mit etwas Aufwand auch an einen Nachbarn geliefert werden, wenn man das will. Also kam am Vortag eine Email an:

Du erhältst Deine leckere HelloFresh Box diese Woche am:
Dienstag, den 10.03.2015 zwischen 18:00 und 20:00 Uhr.

Und das hat dann auch gut geklappt bei beiden Paketen. Die Waren beider Lieferungen waren in einem großen Karton verpackt samt Kühlakku für die leichter verderblichen Lebensmittel. Rezeptkarten waren dabei und über das Material und seine Qualität kann nicht geklagt werden.

Die Rezepte waren schnell umgesetzt und toll. Das ergab Anregungen für die Zukunft. Die „Ravioli ohne Pasta“ werden wir einmal nachkochen und auch den Trick anwenden, bei Schnitzel Wiener Art bereits in die Panade (also zu den Semmelbrösel) geriebene Zitronenschale zu geben. Auch an die Dekoration der zubereiteten Speisen ist gedacht.
Da ließen sich tolle Mahlzeiten schaffen, die einfach sind und dennoch gut auf dem Teller.

NEGATIV

HelloFresh-Paket mit Lebensmitteln
HelloFresh-Paket mit Lebensmitteln

Aber es gibt auch einige negative Aspekte, die teilweise schon angeführt wurden:

  • Es müssen mindestens 2 Bestellungen erfolgen und bezahlt werden. Dabei beträgt die Kündigungsfrist 8 Tage. Wenn das Paket unerwartet kommt, dann ist es schon zu spät, dass nächste abzubestellen. Welche Rezepte zugesandt werden, kann in Erfahrung gebracht werden. Einige Komentatoren beklagen, dass das eben nicht diese 8 Tage vorher geht. Die Kunden wären also dem ausgeliefert, was da kommt. Aber das war uns nicht wichtig.
  • Durch den Gutschein reduziert sich der Preis bei 2 Lieferungen für je zwei Personen und 3 Mahlzeiten auf 59,90 €. Das sind inklusive Rabatt knapp 5 € pro Person und Mahlzeit (ohne Energiekosten für die Zubereitung, also nur die Zutaten). Das Bestellen auf diesem Weg teurer sein würde war uns klar, aber den Preis finden wir so deutlich zu hoch.
  • Es ensteht sehr viel Verpackungsmüll. Erst nach 5 Lieferungen soll man einen Gutschein für die Rücknahme des Verpackungsmülls bekommen. Da frag ich mich, ob das rechtlich zulässig ist. Auf jeden Fall stellen Transportverpackungen etc. viel Papiermüll dar.
  • Die Mahlzeiten sind auskömmlich aber klein. Zumindest eine Person von den beiden Testern brauchte noch einen Nachtisch oder eine Vorspeise dazu.

Fazit zu HelloFresh

HelloFresh-Gutschein: Auf das 'Kleingedruckte' achten!
HelloFresh-Gutschein: Auf das ‚Kleingedruckte‘ achten!

Es ist eine Freude mit HelloFresh zu kochen und die Lieferungen erfolgten zuverlässig, pünktlich. Die Mahlzeiten überzeugen in Qualität, aber in der Portionsgröße nur eingeschränkt. Das Angebot von HelloFresh überzeugt jedoch nicht preislich, auch nicht wenn größere Paket für mehr Personen bestellt werden. Da ist noch Platz am Lieferantenmarkt für ähnliche, preiswertere Dienstleister. Das Paket ist unseres achtens für Leute gedacht, die ein das Gefühl haben wollen, toll und hochwertig zu kochen und denen das Einkaufen und der Preis egal sind. Demnach wird das was für reiche Hipster sein 🙂

Einen vergleichenden Test hat die WDR-Servicezeit vorgenommen. Das Resümee (ohne Bewertung des Preises) teilen wir:

Mit HelloFresh zu kochen, machte unseren Testern Spaß: mit dem Geschmack und der Auswahl der Rezepte waren sie sehr zufrieden. Alle zubereiteten Gerichte haben ihnen sehr gut geschmeckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.