Straßenbahn mit Gazprom-Werbung

Linie 105 wird nicht nach Oberhausen verlängert

An der Stadtgrenze Essen-Oberhausen endet die Linie 105. Dabei bleibt es. Das ist Ergebnis des Ratsbürgerentscheid in Oberhausen am 08.03.2015. 43 % der Bürger sprachen sich dagegen aus, 57 % dafür.

Die Wahlbeteiligung lag bei 23 %, so dass der Bürgerentscheid gültig ist. Die den Bürgern gestellte Frage lautete:

Sind Sie dafür, dass die Straßenbahnlinie 105 als Lückenschluss vom Essener Stadtgebiet zum Oberhausener Hauptbahnhof und zum Sterkrader Bahnhof gebaut wird?

Die Stimmverteilung im Stadtgebiet ist recht homogen. In den vier Stadtbezirken schwankt die Zustimmung zwischen 41,33 % und 45,33%. Auffällig ist das in den Stimmbezirken in der Oberhausener Stadtmitte eine Mehrheit für die Linienverlängerung stimmte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.