MetropolRadRuhr hatte erfolgreiches 2014 … und baut 48 Stationen ab

Beim von der Firma nextbike betriebenen Fahrradverleihsystem metropolradruhr.de kommen zwei zunächst widersprüchliche Zahlen zusammen. Im letzten Jahr konnten die Ausleigen im Vergleich zum Vorjahr (2013) um 187 % gesteigert werden, auf mehr als 176.000. Dennoch werden in diesem Jahr 48 Stationen abgebaut.

In Bochum konnten die Ausleihen 20.000 auf mehr als 65.000 gesteigert werden, was +218 % enstpricht. Ursächlich ist ein Rahmenvertrag der Studenten der Ruhr-Universität und der Hochschule Bochum mit dem Betreiber, der die Nutzung allen Studenten dieser Hochschulen erschließt. Sie fahren die ersten 60 Minuten gratis.
In Gelsenkirchen und Oberhausen ging die Nutzung hingegen um 7 % zurück. Auch Bottrop liegt im Abwärtstrend mit -8 %. Hier erfolgt der stärkste Abbau. Von 24 Stationen bleiben noch 7 über. Weniger Stationen wird es auch in Hamm (-8), Gelsekirchen (-7), Herne (-4), Mülheim an der Ruhr (-5) und Oberhausen (-7).

Der Abbau wird mit dem Erhalt der Rentabilität des Systems begründet. Der Betreiber nextbike erhält keine (direkten finanziellen) Subventionen für den Betrieb. Zur Deckung der Kosten werden zudem weiter Werbeeinnahmen benötigt.

P.S.: Zu diesem Erfolg hat sicher auch der Streik im Nahverkehr in 2014 beigetragen. An den drei Tagen wurden 10% des damaligen Jahresaufkommens erbracht.

4 Gedanken zu „MetropolRadRuhr hatte erfolgreiches 2014 … und baut 48 Stationen ab“

  1. MetropolRadRuhr gibt es weder in Xanten, Wesel und Hamminkeln. Dafür in der Landeshauptstadt Düsseldorf. Es der Niederrhein ist somit nicht mit Rädern von MetropolRadRuhr, wohl aber Düsseldorf. Ich frage mich, warum macht man im Ruhrgebiet immer noch viel Reklame für das MetropolRadRuhr als alternative für den ÖPNV, wenn das platte Land nicht versorgt wird.

  2. @Nobby: Als Metropolradruhr gibt es das System *nicht* in Düsseldorf. Dort gibt es „nur“ Nextbike. Der Unterschied dürfte für die Kunden vermutlich egal sein (wobei ich nicht weiß, ob man in Düsseldorf die gleichen (oder gar bessere?) Abo-Möglichkeiten hat wie beim Metropolrad), aber die Aussage, dass es das MetropolradRuhr in Düsseldorf gibt ist falsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.