Zeltfestival Ruhr: 6 Tipps zur Vorbereitung

Vom 19. August bis 4. September 2016 findet am Kemnader See das 9. Zeltfestival Ruhr (ZfR) statt. Auch für Besucher ohne Konzertkarten ist das ZfR attraktiv. Für Familien und Öfterkommer hier ein paar Tipps, um Geld zu sparen und einfach das Beste herauszuholen.

Berühmte Bands, Musik und Kabarettisten haben sich für die Zeltbühnen angekündigt. Auch der ohne Konzertbesuch zugängliche Open Air-Bereich hat einiges zu bieten:

  • ein Gastronomiebereich mit 2.000 Plätzen
  • ein Markt der Möglichkeiten mit Händlern und Kunsthandwerker
  • ein Beachbereich lädt zur Entspannung
  • auf der Piazetta-Bühne werden Bands und Künstler auftreten – ohne Zusatzkosten
  • Kleinkünstler sorgen für kurzweilige Unterhaltung, zum Beispiel ein Zauberer im Kinderbereich.

Gerade für Mehrfachgänger kann das Zeltfestival schnell recht teuer werden. Hier ein paar Tipps für Familien und Mehrfachgänger:

1. Die ZfR-Card für Mehrfachgänger und Öfterkommer

Die ZFR-Card für 12 €: Freier Eintritt an allen Tagen zum Areal und ein paar Vergünstigungen
Die ZFR-Card für 12 €: Freier Eintritt an allen Tagen zum Areal und ein paar Vergünstigungen
Die ZfR-Card kann bereits jetzt gekauft werden. Für 12 € pro Karte bietet sie an allen 17 Tagen Eintritt zum Open Air-Bereich.

Bei einem Eintrittspreis von jetzt 4 € pro Tag lohnt sich die Karte bereits bei drei Besuchen. Werden die Kosten für den Sonder-Bus ab Uni oder Hbf hinzugerechnet, dann lohnt sich der Erwerb ab dem 2. Besuch. Die Karte kann nur einmal pro Tag genutzt werden. Sie ist aber nicht personalisiert. Eine Weitergabe der Karte ist möglich. Da kann sich auch mit anderen Familien und Freunden abgestimmt werden.

Mit der ZfR-Card kommen zudem noch einige Gutscheine mit weiteren Vergünstigungen, zum Beispiel 1 Euro Rabatt auf einen Cocktail oder 2 auf Merchandising-Artikel. Die Karte ist erhältlich bei den WAZ-Leserläden in den Innenstädten von Bochum (Huestrasse 17-19) und Dortmund (Ostenhellweg 42-48). Sie kostet 12 Euro und ein prima Geschenk dar.

open air Bühne im der open air area des Zeltfestivals Ruhr
Piazza-Bühne im offenen Areal, Foto: ZFR / Enrico Karolczak

2. Bus-Sonderline ab Bochum Hbf & Ruhr-Uni zum Zeltfestival

Die Veranstalter haben wieder eine Bus-Sonderline vom Hauptbahnhof Bochum über die Ruhr-Universität zum Festivalgelände an der Ruhr in Heveney eingerichtet. Hier kann nicht nur Geld für Anfahrt und Parken gespart werden. Auch die nervige Parkplatzsuche entfällt bei der Anreise mit dem Bus. Die Parkhäuser an der Ruhr-Universität verfügen über sehr, sehr viele kostenlose Parkplätze.

3. Picknick außerhalb des Festivalgeländes

Gerade mit Kindern bietet es sich an, außerhalb des Festivalsgeländes ein Picknick zu veranstalten. Speisen und Getränke dürfen nicht zum Verzehr mit auf das Gelände genommen werden. Aber ein Picknickkoffer kann bei einem Ausflug ans Seeufer mit seinen Bänken wertvoll sein. Der Widereintritt aufs Gelände ist möglich über am Eingang erhältlich Bändchen.

4. Kinderprogramm an Wochenenden

An Samstagen und Sonntage bietet das Zeltfestival zwischen 12 und 18 Uhr einen großen Kinderbereich. Hier wird gespielt und gebastelt. Der Zauberer Kris ist wieder angekündigt. Warum nicht den Besuch mit einem mittäglichen Picknick am See verbinden?

Unter Tipp 6 gibt’s Hinweise auf günstige Kinderprogramme in den Bühnenzelten.

Piazza-Bühne, Zeltfestival Ruhr 2011
Palme auf der Piazza, Foto: ZFR / Philipp Christmann

5. Tischreservierung über den Livingroom

Das Restaurant Livingroom aus der Bochumer Innenstadt wird auf der Gastro-Meile aktiv sein. Über info@zeltfestivalruhr.de können bereits jetzt Reservierungen für Tische vorgenommen werden. Einfach Namen, Personenzahl, Datum und Uhrzeit mailen. Ab 10 Personen steht auch eine VIP Lounge über den Livingroom zur Verfügung, falls mal jemand ein paar Freunde einladen will.

6. Günstige Shows in den Bühnenzelten

Konzerttickets für eines der Bühnenzelte können sehr teuer sein. Viele Show sind bereits seit langem ausverkauft. Der Stehplatz für ‚Fettes Brot‘ kostet 40,50 € – Blumentopf 33,90 €, The Boss Hoss 49,30 €, Milow 42,60 €, Dieter Thomas Kuhn 35 €.

Kinderprogramm und attraktive Insider-Programme sind preiswerter zu haben:

Zelte am Kemnader See: Zeltfestival Ruhr
Tausende Besucher strömten zum Zeltfestival Ruhr, am Sonntag, den 19. Aug. 2012 in Bochum, Witten und Hattingen am Kemnader See. Foto: Ingo Otto / WAZ FotoPool

Alle Angaben ohne Gewähr. Bis auf das Bild von der ZFR-Card wurden alle Fotos vom Veranstalter zur Verfügung gestellt.

Ein Gedanke zu „Zeltfestival Ruhr: 6 Tipps zur Vorbereitung“

  1. OMD Konzert 21.8.18
    Ich habe McCluskey noch nie oben Ohne gesehen, leider heute beim Konzert passiert. Das ist Profi-Einstellung, obwohl nur ca. 2000 Leute im Zelt waren, die Karte „nur“ 45.- kostete.
    Liebe ZVR-Macher und Security: Soviel Menschen in ein 30° heisses Zelt (gefühlt 35°+ und eine irre Luftfeuchtigkeit) und alle Türen bis auf eine zu verammeln… das war kein Spass. Das Konzert und rundum alles super, aber leider nie wieder dort bei Temperaturen über 20° Aussen.
    Respekt vor der Band, mit fast 60 Jahren das auf der Bühne so
    durch zu ziehen und allen komplett durchgeschwitzten noch eine erhebliche Zugabe zu geben. Toll! Aber nicht vom Veranstalter.
    Die Security war trotz dieser Anweisungen ruhig und freundlich, sieht man auch selten. Gute Ausbildung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.