Neuer Besucherrekord im Planetarium Bochum

248.901 lautet der neue Besucherrekord des Zeiss-Planetariums Bochum aus 2016. Das sind noch einmal 6.000 Besucher mehr als im Vorjahr.

Und das wundert auch nicht, denn das Programm ist in seiner Vielfalt einmalig. Moderne Technik macht’s möglich. Es werden per Spezialprojektor nicht nur Sternbilder an die Kuppel geworfen. Auch eine spezielle Projekte macht Videos auf der Kuppel möglich. Dazu kommt eine spezielle Ton-Anlage. Das Planetarium hat sich zu sowas wie ein 3D-Kino entwickelt, dass allerdings nicht an eine Wand, sondern an eine Kuppel projeziert.

Weltraum und Musik-Shows

Und so kommt es zustande, dass dann auch mal ein ???-Hörspiel (Die drei Fragezeichen) oder eine Musik-Show wie derzeit Queen Heaven oder Peter Maffays Tabaluga.

Es lohnt sich ein ein Blick auf das Programm zu werden, um die Vielfalt der Möglichkeiten zu ahnen:

Und so erwartet das Publikum auch im Jahr 2017 viel Neues im Bochumer Planetarium. Zurzeit ist eine Rekordzahl von sechs Premieren neuer Produktionen geplant, von denen drei schon feste Termine im April, Mai und Juni haben. Neue Weltraumreisen, etwa zu den „Wundern des Kosmos“ und den Planeten unseres Sonnensystems, stehen dabei ebenso auf dem Spielplan der kommenden Monate wie ein musikalisches Abenteuer für Jung und Alt, das „Silberne Segel“. In der zweiten Jahreshälfte lockt dann unter anderem eine neue Kindershow für die jüngsten Besucher. Die Weichen für ein erfolgreiches 2017 dürften damit gestellt sein.

Quelle: Stadt Bochum, Pressemitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.