Zeitungsartikel in einem Schaufenster in Eisennach

Wolf ist im Ruhrgebiet angekommen

Canis lupus ante portas. Der Wolf steht vor den Toren der Metropole Ruhr. Verschiedene Bürger und Medien berichten von Wolfsichtungen in den letzten zwei Tagen. Unter anderem aus Wesel-Bislich und Hamminkel-Mehrhoog gibt es Meldungen.

Mal sehen, ob es zu Auseinandersetzungen zwischen Befürwortern und Gegnern des Wolfes kommt. Die Schäfer sind schon alarmiert. Das dürfte nicht weniger kontrovers ablaufen, wie die öffentliche Debatte in östlicheren Bundesländern. Dort haben sich ganze Rudel dauerhaft gebildet.

Rheinische Post vom 19.02.2018
Radio Kreis Wesel vom 20.2.2018

Ein Gedanke zu „Wolf ist im Ruhrgebiet angekommen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.