Konzerthaus Bochum ging in aller Stille

Die erahnten Umstände des Abschieds in aller Kürze: Der von der Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz vorgelegte Haushaltsplanentwurf 2011 sieht keinen Haushaltsausgleich bis 2015 vor. Mit einer Genehmigung ist mittelfristig nicht zu rechnen. Weitergehende Sparvorschläge werden von Rot-Grün im Bochumer Rathaus nicht erwartet. Schwelende Korrekturen alter Bilanzen, Abrechnungen und Mehrbelastungen lassen die Hoffnung auf Besserung schwinden. … Konzerthaus Bochum ging in aller Stille weiterlesen

Am Horizont: Jahrhunderthalle, Marienkirche, Konzerthaus, Einkaufscenter Viktoriastraße

In den letzten Tagen und Stunden wurde ich auf eine ganze Menge anstehender Diskussionen und bedeutender Entscheidungen der nächsten Wochen aufmerksam, die Bochum und die Metropole Ruhr betreffen. Dabei hatte ich noch nicht einmal Zeit, die letzte Sitzung des Umweltausschusses gänzlich zu verarbeiten. Viktoriastraße Bochum auf einer größeren Karte anzeigen Angesichts der Fülle an Themen, … Am Horizont: Jahrhunderthalle, Marienkirche, Konzerthaus, Einkaufscenter Viktoriastraße weiterlesen

Ruhr.2010 ohne Bochumer Konzerthaus

Ich hatte noch Resthoffnung, dass es im Herbst 2010 – also zum letzten Quartal des Kulturhauptstadtjahres – zur Eröffnung der neuen Spielstätte der Bochumer Symphoniker kommen könne. Die Hoffnung begründete sich daraus, dass vielleicht Wege für Investitionslisten gefunden werden, die mit dem Regierungspräsidenten abgesprochen werden. Da sollen dann eigentlich nur rentierliche Projekte drauf stehen und … Ruhr.2010 ohne Bochumer Konzerthaus weiterlesen

Steven Sloan hört 2021 auf

Bei den Bochumer Symphonikern wird in drei Jahren ein neuer Dirigent gesucht. Generalmusikdirektor Steven Sloan hat gegenüber dem Kulturausschuss der Stadt Bochum heute geäußert, dass er 2021 gedenkt aufzuhören. Er ist dann 28 Jahre – seit 1994 – in Bochum tätig und 63 Jahre alt. Ein ruhiger, vorzeitiger Ruhestand dürfte es nicht werden. Sloan hat … Steven Sloan hört 2021 auf weiterlesen

Lügen haben kurze Beine: Bürgerbegehren gegen das Musikzentrum unzulässig

Der Höhepunkt eines Bürgerbegehrens ist seine Vorlage an den örtlichen Rat oder Kreistag. Dort wird dem Bürgerbegehren entsprochen oder es kommt zum eigentlichen Bürger­entscheid, einer Abstimmung der Bürger über das Begehren. Allerdings kann sich auch herausstellen, dass das Bürgerbegehren rechtlich unzulässig ist. Unzulässig ist auch das vom BÄH-Piraten angestrengte Bürgerbegehren gegen des Musikzentrum in Bochum… Lügen haben halt kurze Beine und lange Nasen, so lese ich die Begründung in der Verwaltungsvorlage. Im Rat erkannten noch mehr Leute eine Täuschung.

Einkunftsarten aus der Politik – Eine Aufstellung zur Debatte um die Nebeneinnahmen von Peer Steinbrück (SPD)

„Endlich wird wieder über Themen und nicht über Personen diskutiert!“ bemerkt Ruhrbaron Stefan Laurin bitter ironisch auf Facebook zur Debatte um Nebeneinkünfte des frisch gekürten Kanzlerkandidaten der SPD-Troika Peer Steinbrück. Es wird in der auf die Nominierung folgenden Demontage des SPD-Kanzlerkandidaten 2013 kritisiert, dass er über erhebliche Nebeneinkünfte aus entgeltlichen Vorträgen verfüge, die er pflichtgemäß … Einkunftsarten aus der Politik – Eine Aufstellung zur Debatte um die Nebeneinnahmen von Peer Steinbrück (SPD) weiterlesen

[Update] Linksruck: Einheitsfront gegen Musikzentrum bildet sich

Für Dienstagabend (10.07.2012) hatten die Initiatoren es Bürgerbegehrens (so Dr. Volker Steude) gegen das Musikzentrum zu einem neuen Anlauf eben hierfür geladen. Das Echo hält sich diesmal in Grenzen. Im Vorfeld hatte ich dazu hier im Blog geschrieben. Einen kurzen Bericht vom Treffen gibt es in Jens Matheusziks Pottblog, aber auch eine Mitteilung auf im … [Update] Linksruck: Einheitsfront gegen Musikzentrum bildet sich weiterlesen

Das zweite Bürgerbegehren des Piraten Steude gegen das Musikzentrum Bochum

Heute, Dienstagabend, hat Pirat Dr. Volker Steuder erneut ins Ebstein an der Herner Straße 11 geladen um über ein Bürgerbegehren zu beraten. Das erste zum Bau des Musikzentrums ist gescheitert. Nach eigenen Angaben wollen er und seine Piratencrew zumindest die Hälfte der notwendigen Unterschriften Bochumer Bürger gesammelt haben. Allein gesehen und geprüft hat das keiner. … Das zweite Bürgerbegehren des Piraten Steude gegen das Musikzentrum Bochum weiterlesen

Aua: Die Piraten, das Musikzentrum, ein Bürgerbegehren und die Tücken der Gemeindeordnung

Aua, dachte ich die Tage (genau: 28.02.2012), die Piraten wollen ein Bürgerbegehren gegen den Bau des Bochumer Musikzentrums, vormals ‚Spielstätte der Bochumer Symphoniker‘, vormals ‚Konzerthaus Bochum‘, starten. Das ‚Aua‘ betraf nicht den Wunsch nach einem Bürgerentscheid, dem das Unterschriftensammeln names Bürgerbegehren voraus geht, sondern der Leichtigkeit, wie die Piraten das sagen. Fast schon charmant. Klar, … Aua: Die Piraten, das Musikzentrum, ein Bürgerbegehren und die Tücken der Gemeindeordnung weiterlesen

Karikatur: Hier demonstrieren die 20 RuhrKunstMuseen für den Erhalt des Kunstmuseums Bochum

Bei der Diskussion über eine Schließung des Kunstmuseums Bochum ist Debatte ganz auf „Ganz oder gar nicht“ verkürzt. Und da ein Schließen ja das Ende des Abendlandes wäre, geht das nicht. Kooperation oder andere Modelle des Betriebs werden nicht mehr überlegt. Das gilt für Kooperationen mit den übrigen Bochumer Museen in städtischer oder universitärer Trägerschaft, … Karikatur: Hier demonstrieren die 20 RuhrKunstMuseen für den Erhalt des Kunstmuseums Bochum weiterlesen

Musikhaus Bochum: Schon wieder ein Baubeschluss

Es ist schon wieder passiert: Nach einigem Hin und einigem Her hat der Rat der Stadt Bochum wieder einen weiteren Baubeschluss für ein neues Heim der Bochumer Symphoniker (BoSy) gefasst. Wir erinnern uns: Das Heim der BoSy durfte nie als Konzerthaus firmieren, sondern nur als Spielstätte. Für diese wurden dann auch drei Baubeschlüsse gefasst. Wie … Musikhaus Bochum: Schon wieder ein Baubeschluss weiterlesen

Der Einstieg in den Ausstieg, oder: Keinen neuen Bau-Beschluss, denn es gibt ja schon einen

„Der nächste Bau-Beschluss für die Spielstätte der Bochumer Symphoniker“ (07.12.200) ist nicht zustande gekommen: Er wurde vertagt.  Fraglich war in den letzten Tagen, ob der Rat eigentlich den Bau und Betrieb beschließen dürfe, wenn erst einmal der Haushalt zu sanieren sei. Im Rat hat dann Rot-Grün den eleganten Weg der Vertagung vorgeschlagen. Die Stimmung lässt … Der Einstieg in den Ausstieg, oder: Keinen neuen Bau-Beschluss, denn es gibt ja schon einen weiterlesen