BOB-Wahl : Die Wählerbefragung für Bochum 2015

BOB-Wahl steht für ‚Bochumer OB-Wahl‘. Das ist der Name eines Projektes zur Oberbürgermeister-Wahl in Bochum am 13. September 2015. Das Projekt hat zum Ziel, mit Hilfe ausgewählter Bürger repräsentativ die Meinung der Bochumer zur Oberbürgermeister-Wahl und damit verbundener Themen zu ermitteln.

Die Wählerbefragung wird in den Sommermonaten vor der Wahl Mitte September von den Blogs Pottblog, Ruhrbarone und Schmidt’s Katze vorgenommen. Das sind namentlich die drei Autoren Jens Matheuszik, Stefan Laurin und Dirk Schmidt.
Für die Wählerbefragung werden Freiwillige gesucht, die gelegentlich einige Fragen beantworten. Das Video auf dieser Seite erklärt, was die freiwilligen Teilnehmer erwartet.

Freiwillige gesucht

Die Freiwilligen müssen sich zunächst registrieren. Das geschieht über die Internetseite www.bob-wahl.de Die Registrierung kann nicht völlig anonym erfolgen, weil im Laufe der Monate die Teilnehmer an der Befragung immer wieder einmal angeschrieben werden. Mindestens eine Email-Adresse wird benötigt. So sollen die freiwilligen Teilnehmer auf aktuelle Entwicklungen reagieren können. Auch das Verhalten der Kandidaten im Wahlkampf kann so in die Umfrage einfließen.
Daher benötigen wir zunächst einmal Deinen Namen und Deine Email-Adresse.

Nach der Registrierung auf www.bob-wahl.de erhältst Du eine Email zugesandt. Bitte prüfe Deinen Spam-Ordner, wenn Du nach einigen Minuten noch immer keine Email erhalten hast.

Die Email enthält einen Link, mit dem Du Deine Email-Adresse bestätigst (double opt-in) und zu einigen Fragen kommst. Wir fragen nach Deinem Namen, Deinem Wohnort in Bochum, Einkommensgruppe, höchsten erreichten Schulabschluss und Geburtsjahr. Wir wollen mit den Teilnehmern die Bochumer Bevölkerung nachbilden. Genauer gesagt, die Wahlbevölkerung wollen wir nachbilden, also die Stimmberechtigten zur Oberbürgermeister-Wahl. Anhand dieser Daten können wir das.
Zur Orientierung und Information über verzerrte Auswahlen werden auch Fragen nah Deiner politischen Einstellung abgefragt.

Auswahl und Gewichtung der Teilnehmer

Anhand der Antworten bei der Registrierung wählen wir Autoren dann die Teilnehmer an der Befragung aus bzw. gewichten einzelne Gruppen. Hier unterscheidet sich unser Projekt von anderen Befragungen, die für einen kurzen Zeitraum, jedem beliebigen Besucher der Internetseite erlauben teilzunehmen. Dadurch können derartige Umfragen einfach durch interessierte Gruppen manipuliert werden. Wir fragen vorher ausgewählte Bürger, die verantwortungsvoll und ehrlich stellvertretend für alle Bürge ihre Einschätzung abgegeben.

Nach der Beantwortung unserer Fragen zur Teilnahme an der Umfrage, erhältst Du eine Email. Dann passiert bis Anfang Juli nichts.

Fragebögen drei Monate vor der Wahl

Im Juli, im August und im September bekommst Du eine Email mit einem Link zu aktuellen Fragen. Der Link enthält einen Token zur Pseudonymisierung. Er funktioniert ähnlich einem Passwort, falls Du Dir Deine Antworten noch einmal ansehen willst. Wir sind bemüht Anonymität hier herzustellen und zu gewährleisten.

Die Fragen dieser Befragungswellen sind die eigentlichen Befragungen. Ihr Ergebnis wollen wir veröffentlichen. Der Unterschied von BOB-Wahl zu gewöhnlichen Internetumfragen ist, dass Du Dich JETZT registrieren musst, um später an den Befragungen teilzunehmen. Darum bitten wir Dich, denn wir brauchen viele Teilnehmer aus unterschiedlichen Stadtteilen, Milieus, sozialen Schichten, mit unterschiedlichen politischen Einstellungen und in verschiedenen Altersgruppen.

Daher habe sich die drei Blogs Pottblog, Ruhrbarone und Schmidt’s Katze auch zusammengetan Auf den Blogs werden wir die Ergebnisse veröffentlichen.

Danke.

2 Gedanken zu „BOB-Wahl : Die Wählerbefragung für Bochum 2015“

  1. daran würde ich gerne teilnehmen um zu verhindern dass wieder eine neue Kungelei entstehen kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.