Binnenschiff in Schleuse am Rhein-Herne-Kanal

Feinstaub: Emissionen von Binnenschiffen ungeregelt

Mit einer bundesweiten Aktion haben deutsche Umweltverbände, u. a. der BUND, auf die Feinstaub- und Stickoxidbelastungen durch die Binnenschifffahrt auf Kanälen und Flüssen hingewiesen. Das hat prompt Gegenäußerungen des Bundesverbandes der Binnenschifffahrt e. V. (BDB) hervorgerufen. Die Auseinandersetzung geht darum, wie umweltfreundlich die Binnenschifffahrt ist. Ja, sie ist unweltfreundlich, hat aber ein paar ungeregelt Aspekte.

Dazu gehören die Emissionen von Feinstaub und Stickoxide. Während mit Fahrverboten in Umweltzonen Pkw und Lkw der Bürger zur Umrüstung gezwungen werden, bleibt die Belastung an Kanälen und Flüssen wie neben Autobahnen hoch. Die einseitige Belastung der Bürger ist nicht nachvollziehbar wie das Nicht-Handeln bei ansonsten umweltfreundlichen Binnenschiffen, wo die Feinstaub- und Stickoxid-Emissionen größere Dimensionen je Schiff haben.

Weiterlesen